Spargel-koeniglich.png
spargel_im_kochtopf.png
spargel_marmor.png
spargelfeld_beelitzer_spargel.png

Stabwechsel im Beelitzer Spargelverein

Jürgen Jakobs, Vorsitzender Verein Beelitzer Spargel e.V.

Eine gute Wahl, so war es kürzlich in und um Beelitz zu hören. Hintergrund dieser Einschätzung ist das Votum der 15 Leute – allesamt Mitglied im Beelitzer Spargelverein – für Jürgen Jakobs als neuen Vorsitzenden. Jakobs, Jahrgang 1965, verheirat, zwei Kinder, stammt aus Brüggen, einem Städtchen am Niederrhein in der Nähe von Möchengladbach. Er wuchs mit drei Brüdern auf, machte Abitur und ging zum Studium nach Köln.

Abschluss Diplom-Kaufmann und anschließende Tätigkeit als Banker in Berlin. Bei der IKB Deutsche Insustriebank AG brachte er es immerhin bis zum Abteilungsleiter. Sein Bruder Josef hatte zur gleichen Zeit – 1996 – in Schäpe an der Beelitzer Spargelstraße einen heruntergekommenen Hof übernommen und begonnen, ihn wieder aufzubauen und Spargelfelder anzulegen.

Jürgen unterstützte das Projekt mit seinem betriebswirtschaftlichen Know-how und folgte schließlich acht Jahre später seinem Bruder ins Spargelgeschäft, ein zweiter Hof entstand. Heute bewirtschaften die Jakobs-Brüder rund 250 Hektar und betreiben neuerdings in Beelitz sogar ein Café.

Auf die neue Verantwortung als Vorsitzender des 1991 gegründeten Spargelvereins angesprochen, sagt Jürgen Jakobs knapp: „Ich nehme die Herausforderung an.“ Er ahnt wohl, dass das Amt nicht nur Freude bringen und Freunde machen wird.

von Beelitzer Spargel e.V.

Zurück