spargel_marmor.png
spargel_im_kochtopf.png
spargelfeld_beelitzer_spargel.png
Spargel-koeniglich.png

Beelitzer Spargel jetzt auch von EU-weit geschützt

Beelitzer Spargel ist eine "geschützte geografische Angabe"

Nach der Spreewaldgurke ist jetzt auch der Beelitzer Spargel eine sogenannte „geschützte geografische Angabe (g.g.A.)“. Einen entsprechenden Status hat die Europäische Union jetzt dem Stangengemüse von der Nieplitz zuerkannt. „Zukünftig wird mit amtlichen Segen der EU das geschützt, was ohnehin Usus ist“, heißt es in einer Information vonseiten des Brandenburgischen Landwirtschaftsministeriums, welche das Antragsverfahren vorangetrieben hatte. „Wo Beelitzer Spargel draufsteht, muss auch Beelitzer Spargel drin sein.“

Die geografische Angabe bezieht sich konkret auf das Gebiet, in welchem der Beelitzer Spargel angebaut, geerntet und verarbeitet wird. Zitat: „Das zutreffende Territorium umfasst den Beelitzer Sander des Landkreises Potsdam-Mittelmark und Teile des Landkreises Teltow-Fläming.“
„Zugleich ist das g.g.A.-Siegel aber auch eine Anerkennung für die Qualität dieses Spitzenprodukts aus Brandenburg“, so das Ministerium weiter. „Denn in der Familie der g.g.A.-Produkte findet sich die Crème de la Crème des europäischen Genusses.“

Zur Saisoneröffnung am 12. April hat auch Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) noch einmal betont, dass das Zertifikat etwas Besonderes sei und man auf diesen Erfolg auch in Potsdam stolz sei. Seit 2016 war das Antragsverfahren gelaufen, die Anerkennung erfolgte schließlich am 15. März. „Ich bin froh, dass wir das gemeinsam geschafft haben. Für die Bauern ist es aber auch ein ständiger Anspruch“, sagte er. Der Markenschutz setzt nämlich voraus, dass sich die Landwirte nun fortan einem jährlichen Kontrollverfahren durch ein externes Büro unterziehen. Derzeit läuft aber noch eine Frist, in der sich Produzenten, aber auch Händler und Abnehmer auf die neue Regelung einstellen können.

Text: Thomas Lehns (Stadtverwaltung Beelitz) & Verein Beelitzer Spargel e.V.

von Beelitzer Spargel e.V.

Zurück